Bewerbungsschreiben – aber richtig

Bewerbungsschreiben

Egal, ob Sie eine Ausbildungsstelle oder eine neue Arbeitsstelle suchen, in jedem Fall sollte Ihr Bewerbungsschreiben gut und sachlich formuliert und vor allem auf die jeweils angebotene Stelle speziell zugeschnitten sein. Gleiches gilt für eine Bewerbung um einen freiberuflichen Auftrag, die Teilnahme an einem Wettbewerb und andere Bewerbungsmöglichkeiten, wobei sich die meisten Bewerbungen ganz sicher um einen Job drehen. Das Anschreiben einer Bewerbung ist der erste Eindruck, den Ihr Gegenüber, meistens ein Personalchef, von Ihnen bekommt. Deshalb sollte es besonders ansprechend und informativ sein.

Inhalt des Bewerbungsschreibens

Da Sie dem Anschreiben Ihrer Bewerbung Ihren tabellarischen Lebenslauf und weitere Unterlagen wie Beurteilungen, Schul- und Arbeitszeugnisse, Berufs- beziehungsweise Studienabschlusszeugnisse, Zertifizierungsurkunden, sowie Weiterbildungsnachweise beifügen sollten, brauchen Sie im Anschreiben selbst Ihre schulischen und beruflichen Werdegänge nicht zu wiederholen, sondern sollten nur die hervorheben, die sich speziell auf die beworbene Stelle beziehen. Wenn Sie Arbeitsproben haben, gehört eine Kopie oder ein Link zu einer Internetseite, auf der sich diese Probe befindet oder zusätzliche Informationen darüber aufgelistet sind, dazu. Sowohl im Anschreiben, als auch im Lebenslauf geben Sie bitte Ihre kompletten Kontaktdaten an, also Name, Anschrift, Telefonnummern (Festnetz und gegebenenfalls Handy) und e-Mail-Adresse. Sie sollten auf jeden Fall Zeiten der Arbeitslosigkeit im Lebenslauf angeben.

Bewerbung

Besonderheiten des Bewerbungsschreibens

Jedes Bewerbungsschreiben sollte einzigartig sein. Sprechen Sie den Arbeitgeber direkt und persönlich an. Den Namen finden Sie im Allgemeinen auf der Homepage des Unternehmens. Gehen Sie gezielt auf die Firma, in der Sie sich bewerben, ein. Schreiben Sie, warum Sie sich für die jeweilige Stelle geeignet halten. Betonen Sie die positiven Merkmale des Arbeitsplatzes und der Firma, die Sie dazu bewogen haben, sich genau bei dieser Firma zu bewerben. Wenn die Betriebssprache Englisch ist, sollten Sie Ihre Bewerbung auch in englischer Sprache verfassen.

Formen des Bewerbungsschreibens

Wenn in einer Stellenanzeige eine bestimmte Form der Bewerbung angegeben wird, sollten Sie diese unbedingt einhalten. Wird keine konkrete Form vorgegeben, ist heutzutage ein Bewerbungsschreiben per e-Mail die Form der Wahl. Achten Sie dabei bitte darauf, dass die angehängte Datei mit Ihren Dokumenten nicht größer als 5MB ist. Im Anschreiben der Mail setzen Sie Ihre Kontaktdaten unter den Mail-Text. Sollten Sie hingegen Ihr Bewerbungsschreiben per Post schicken, nutzen Sie den Kopfbereich für Ihre Anschrift. Bewerbungsmappen sind nicht mehr üblich.

Kommentare sind geschlossen.