Methoden um Fremdsprachen zu lernen

Englisch lernen

Eine neue Sprache lernen, sich im Ausland, oder aber mit ausländischen Kollegen oder Freunden verständigen zu können, fremdsprachige Zeitungen lesen und/oder Filme verstehen zu können, das ist der Wunsch von vielen. Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten sich diesen Wunsch zu erfüllen.
In jeder Stadt, oder auch kleinerem Ort werden Sprachkurse durch Sprachschulen, oder aber die Volkshochschule angeboten.

Man trifft sich mit Gleichgesinnten, parliert mehr oder weniger gut in der gewählten Sprache, paukt zu Hause seine Vokabeln und spricht ansonsten wieder Deutsch. Der Dozent sollte aber auf jeden Fall ein „native speaker“ sein. Im Idealfall besorgt man sich ausländische Zeitungen oder lässt sich beim Gang durch ein Museum Kopfhörer mit einer fremdsprachigen Audioführung geben.

Fremdsprache

Sprachreise oder Sprachaufenthalt

Wer eine Sprache wirklich lernen möchte, sollte möglichst alleine ins Ausland fahren und eine Zeit lang
dort leben. Hier bieten sich ebenfalls sehr viele Möglichkeiten. Sprachschulen bieten kombinierte
Sprach-/Ferienreisen an, die meist nur über wenige Wochen gehen. Oftmals erfolgt die Unterbringung bei Gastfamilien. Dies ist ein großer Vorteil, da man auch nach dem eigentlichen Unterricht gezwungen ist, in der fremden Sprache zu kommunizieren.

Studenten/innen sollten die Möglichkeit nutzen, ein oder zwei
Semester im Ausland zu studieren. Dies setzt zwar gewisse Sprachkenntnisse voraus, bedingt aber nicht, dass man schon fast perfekt sein muss. Im Land selbst lernt man die Sprache schnell und hat sehr gute Chancen, die Sprache in kürzester Zeit wirklich perfekt zu sprechen.

Selbstlernkurse

Eine weitere Methode, für alle, die keine Kurse besuchen wollen und keine Lust oder Zeit haben ins Ausland zu fahren, sind Selbstlernkurse. Man ist zwar ort- und zeitungebunden, muss sich aber immer wieder selbst motivieren weiter zu lernen. Bei Internet-Kursen muss man zunächst einen kleinen Test durchlaufen. Bei diesem wird der Kenntnisstand überprüft. Danach werden Lernmodule empfohlen bei denen der Schüler durch interaktive Bilder, Videos, Animationen, Hörbeispiele und Grafiken gefesselt wird und so im Idealfall überhaupt nicht merkt, dass er lernt.

Durch kleine Tests und Aufgaben wird der Lernfortschritt überprüft. Eigene Texte können an einen Tutor eingereicht werden. Diese werden dann korrigiert und zurückgeschickt. Auch hier kann man lernen wo und wann man will, das ist der Vorteil des E-Learnings. Der Nachteil aber ist, dass auch hier die Kommunikation in der fremden Sprache fast völlig fehlt.

Blended-learning

Dies ist eine neue Form der Sprachpädagogik. Selbstlernphasen wechseln sich mit Präsenzphasen ab. Jeder
Sprachschüler kann so seinen Kenntnisstand an Mitschülern und Lehrern ausprobieren.

Und dann ist da noch

Einige Organisationen bieten einen ganz anderen, aber sehr interessanten Ansatz. Diese kombinieren einen Sprachkurs mit einer praktischen (freiwilligen) Tätigkeit im Ausland. Diese Tätigkeit ist meist im sozialen Bereich angesiedelt. Nach einem mehrwöchigen Sprachkurs kann man in einem Waisenhaus, einem Heim für Straßenkinder, oder aber einer Bildungseinrichtung arbeiten.

Ein Kommentar

  1. […] « Methoden um Fremdsprachen zu lernen […]