Online eine Sprache lernen – geht das?

Logo_Fremdsprachenlernen

Haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, eine neue Sprache zu lernen oder einer Ihrer Schulsprachen zu vertiefen? Fehlt Ihnen aber die Zeit, einen Kurs zu belegen, weil Sie berufstätig sind, Kinder oder ehrenamtliche Verpflichtungen haben? Aus genau diesen Gründen wurden Online-Plattformen entwickelt, auf denen Sie ganz einfach, nach Ihrem Zeitplan und Tempo, im Internet eine Sprache lernen können.



AKAD Kolleg

Viele Anbieter, ein Ziel

Inzwischen haben Sich viele Sprachlernplattformen herauskristallisiert, auf denen Sie online mit effektiven Methoden und modernen Technologien eine Sprache lernen können. Ziel jeden Anbieters ist es, dass Sie mit Spaß und in Ihrem eigenen Tempo lernen können um schon in kurzer Zeit spürbare Fortschritte zu machen. Doch natürlich sollten Sie sich nicht auf den erstbesten Anbieter stürzen, sondern sich genügend Zeit für die Auswahl einer Online-Plattform nehmen. Schließlich möchten Sie auf die Art und Weise lernen, die Ihrem Lernverhalten am nächsten kommt.

Lernen mit Spracherkennung oder Muttersprachlern

Schauen Sie sich die Konzepte verschiedener Lernsysteme an. Für einige Plattformen benötigen Sie ein Mikrofon, da sie mit einer integrierte Spracherkennung arbeiten. Dies hat den Vorteil, dass Sie trotz des Lernens am Computer zum wiederholten Sprechen aufgefordert werden, bis Sie sich mit dem Sprachgebrauch sicher fühlen. Wenn Sie jedoch Wert auf den Austausch mit Muttersprachlern legen, suchen Sie sich eine Lernplattform, die beispielsweise durch die Verknüpfung mit einem Forum bei Interesse Kontakte zu einer Vielzahl von Muttersprachlern aufbaut. So haben Sie die Möglichkeit, mit einem oder mehreren Sprachpartnern üben zu können.



Englisch lernen unterwegs mit dem mp3 Vokabeltrainer von clip2go!

Individualität statt Gleichschritt

Onlinesprachkurse haben definitiv Vorteile zu Vor-Ort-Kursen. Sie können spontan beginnen, ohne auf einen Kursstart warten zu müssen. Sie können zwischen Intensiv-, Auffrischungs- oder Reisecrashkursen wählen und sich dementsprechend mit Vokabeln und Grammatik auseinandersetzen. Meist merken sich die Plattformen Ihren Lernfortschritt, weisen auf Mängel hin und liefern immer neue Lektionen, um Ihre Sprachkompetenzen auszuweiten. Wenn Sie also ein Lerner sind, der zu Gunsten seines Lerntempos und der auf seinen Fortschritt zugeschnittenen Lektionenzusammenstellung auf einen Sprachlehrer verzichtet, kann guten Gewissens auch online eine Sprache lernen. Probieren Sie es aus!

Kommentare sind geschlossen.