Parlez-vous français oder nur Deutsch und Englisch?

Parlez-vous français oder nur Deutsch und Englisch?

Fremdsprachen spielen heute in der globalisierten Welt eine immer größere Rolle. Kein Wunder, dass jeder Schüler in Deutschland auch Englisch als Fremdsprache hat. Aber Englisch ist als Fremdsprache nicht die einzige beliebte Sprache. Denn oft werden auch an vielen Schulen noch weitere Fremdsprachen gelehrt, die von vielen Schülern auch gerne angenommen werden. Mehrsprachigkeit bringt schließlich viele Vorteile. Doch welche Sprachen sind neben Englisch besonders beliebt?

Romanische Sprachen besonders beliebt

Besonders an Gymnasien kommen Schüler nicht um eine zweite Fremdsprache herum. Gerade dort werden meist romanische Sprachen angeboten. Besonders Französisch ist dabei häufig im Repertoire von Schulen und beliebt bei Schülern. Aber auch an Volkshochschulen wird Französisch gerne gelernt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Einmal liegt es einfach daran, dass gerade Französisch oft angeboten wird. Zum Anderen ist Frankreich ein Nachbarland und oft wird auch dort Urlaub gemacht. Und da möchten sich viele Menschen auch in der französischen Sprache verständigen. Aber auch das Erlernen von Spanisch wird zunehmend beliebter. Schließlich wird diese Fremdsprache ebenfalls mittlerweile an sehr vielen Schulen angeboten. Natürlich kommt man weltweit mit Spanisch auch relativ weit. Schließlich gibt es sehr viele Muttersprachler, die nicht nur in Spanien, sondern vor allem im südamerikanischen Raum leben. Als dritte romanische Sprache steht Italienisch ganz hoch im Kurs. Das wird insbesondere damit begründet, dass sich die Sprache sehr schön anhört und insbesondere, wenn man bereits eine andere romanische Sprache beherrscht, einfach zu lernen ist. Denn die Grundprinzipien in Dingen wie Grammatik sind in allen romanischen Sprachen gleich.

Regionale Unterschiede und „Modesprachen“

Auch regionale Unterschiede gibt es bei dem Erlernen von Fremdsprachen zu beobachten. So ist beispielsweise im deutsch-dänischen Grenzbereich besonders Dänisch sehr beliebt. In den neuen Bundesländern wird in Schulen noch häufig Russisch gelernt, während in der niederländischen Grenzregion oft auch Niederländisch gelehrt wird. Daneben gibt es aber auch immer wieder „Modesprachen“, die dann besonders oft gelernt werden. So ist aktuell beispielsweise auch Chinesisch weiter auf dem Vormarsch und Kurse oft voll ausgebucht. Aber auch Japanisch wird gerade von Liebhabern der japanischen Kultur gerne gelernt, wenn auch noch nicht so häufig wie Chinesisch. Alles in allem sind aber hierzulande die romanischen Sprachen die beliebtesten Fremdsprachen neben der englischen Sprache.

Kommentare sind geschlossen.