Spanisch lernen

Spanisch lernen

„Barack Obamas Tochter versteht Spanisch und steht ihrem Vater auf diplomatischen Reisen als Übersetzerin zur Verfügung.“ Beeindruckend!
„Spanisch gehört zu den beliebtesten Sprachen weltweit, wer Spanisch spricht gilt als en vogue.“ Beneidenswert!
Der spanische Akzent gehört zu den „sexiest accents worldwide“, man denke an eine Penelope Cruz, einen Antonio Banderas oder einen Javier Bardem. Unwiderstehlich!

Diese Auswahl unter aktuellen News-Headlines ist zwar spannend, sollte aber nicht wirklich der Anreiz für Sie sein, Spanisch zu lernen. Es gibt hundert andere Gründe dafür. Vielleicht haben Sie ja schon beschlossen, Spanisch zu lernen, wissen aber noch nicht, wie Sie es angehen sollen?

Lesen Sie in Ruhe diese Informationen zum Thema „Spanisch lernen“ und Sie werden danach um einiges mehr wissen! Nicht nur die englische Sprache ist weltweit bedeutend, auch Spanisch hat eine sehr hohe Verbreitung. Die Beherrschung dieser Sprache kann nur von Vorteil sein. Zudem ist Spanien ein beliebtes Urlaubsland, man denke nur an Mallorca oder ein Trip nach Barcelona.

Wie kann man eine Sprache wie Spanisch einfach so lernen?

Es muss Ihnen klar sein, einfach so gibt’s nicht. Jedes Kind braucht bis zu drei Jahren, bis es anfängt in einfachen Zwei- oder Dreiwortsätzen zu sprechen. Eine Sprache zu lernen ist Arbeit, aber jede Arbeit kombiniert mit Motivation ist Vergnügen. Was Sie investieren müssen, ist Zeit. Sie müssen dranbleiben, auch wenn es zwischen den Lernstufen Zeiten gibt, in denen Sie alles hinwerfen möchten. Nur nicht aufgeben ist die Devise. Denken Sie immer daran, Sie lernen freiwillig, haben ein Ziel vor Augen und stehen nicht wie einst als Schüler unter Druck.

Wo kann man Spanisch lernen?

Es gibt unzählige Möglichkeiten. Fangen wir mit der ungünstigsten an, die jedoch auch zum Erfolg führen kann, wenn Sie dranbleiben: Sie lernen mit Buch und im Idealfall Buch + CD alleine zu Hause.

Spanisch lernen

Etwas besser ist es, wenn Sie – zumindest bis Sie die Anfängerhürde geschafft haben – einen Kurs für Erwachsene besuchen. Diese gibt es in jeder größeren Ortschaft vom Anfängerlevel bis Fortgeschrittene und höher.
Noch idealer ist sicher der Austausch mit anderen Lernenden oder sogar Muttersprachlern. Dabei ist das Internet die ideale Plattform. Es gibt durchdachte Online-Kurse, bei denen Sie Tutoren mit Muttersprache Spanisch unterstützen. Eine ganz tolle Möglichkeit ist auch der Kontakt mit einem Spanisch sprechenden Muttersprachler, der Deutsch lernen will und sich mit diesem online zu unterhalten. Sie können auch online Privatstunden von spanischen oder Spanisch sprechenden Lehrern nehmen, wobei eine Webcam und ein Mikro zur Anwendung kommen.

Der Idealfall ist natürlich , die Sprache im Land direkt zu lernen. Oft genug hört man, dass Menschen nach relativ kurzem Aufenthalt (ein halbes Jahr bis zu einem Jahr) eine Sprache nahezu perfekt erlernen können. Sollten Sie einen langen Aufenthalt von vornherein ausschließen, gibt es immer noch wunderbar organisierte Sprachreisen in die schönsten und interessantesten Länder der Spanisch sprechenden Welt.

In diesem Sinne, viel Glück oder „Buena suerte“!

Kommentare sind geschlossen.