Sprachreisen – Lernen und erholen!

Sprachreisen günstig

Sprachkenntnisse können viele Türen im Leben öffnen. Daher werden Sprachen von den meisten Schülern gerne gelernt. Englisch, Französisch und Spanisch sowie Italienisch gehören für viele Schüler und Studenten zum Standard-Repertoire. Doch auch bei den Erwachsenen liegt das Erlernen einer Sprache im Trend. Eine der besten Möglichkeiten eine Sprache effektiv zu erlernen ist der Aufenthalt in einem Land, in dem diese Sprache die Landessprache ist. Wer 24 Stunden am Tag eine fremde Sprache im Ohr hat, der entwickelt rasch das richtige Gefühl für diese Sprache. Vokabeln des Alltags werden mühelos ganz nebenbei gelernt. Auf einer Sprachreise können Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Altersstufen nicht nur ihre Lieblingssprache erlernen. Auf einer Sprachreise ist auch immer bestens für pure Erholung und viel Spaß gesorgt, und es ist oft viel günstiger als gedacht.

England, Kanada, Frankreich und viele andere Länder

Englisch können Sie nicht nur in England lernen. Auch in Südafrika, Kanada oder Neuseeland finden Sie viele sehr gute Sprachschulen, die Ihnen sowohl eine große Auswahl an Sprachkursen anbieten als auch viele alternative Übernachtungsmöglichkeiten vermitteln. In Kanada können Sie auf einer Sprachreise sogar Kurse in englischer und in französischer Sprache kombinieren und den englischen und den französischen Teil des Landes kennen lernen. Eine spannende Sprachreise Spanisch erleben viele Liebhaber dieser Sprache in Argentinien. Der Auswahl an Reisezielen ist für eine Sprachreise fast keine Grenze gesetzt.

Kurse in großer Auswahl in den Schulen

Alle Sprachschulen im Ausland bieten verschiedene Kurse an. Sie haben die Wahl zwischen Mini-Gruppen, Intensiv-Kursen, Einzelunterricht, Unterricht in Fachvokabular und Kursen, die zu einem anerkannten Abschluss, der oft Bedingung für den Zugang zu einer Universität im Land ist, führen. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gilt eine Kombination aus Mini-Gruppe und Einzelunterricht als perfekte Wahl für rasche Lernerfolge. Denn in kleinen Gruppen wird effektiv gelernt und im Einzelunterricht können die Lehrer auf individuelle Fehler eingehen und am Sprachniveau mit dem Schüler arbeiten. Mit jedem kleinen Erfolg wächst die Freude und Motivation beim Sprachenlernen. Perfekt sind Mini-Gruppen, in denen keine weitere Person die eigene Muttersprache der Schüler spricht. So haben alle nur ein Kommunikationsmedium zur Verfügung – die fremde Sprache.

Unterkunft im Gastland

Besonders beliebt sind als Übernachtungsmöglichkeiten auf einer Sprachreise die Aufenthalte bei Gastfamilien. Denn in einer Gastfamilie erleben die Sprachschüler hautnah das Alltagsleben im Land. So lernen sie Land und Leute unmittelbar kennen und haben die Sprache auch in der Freizeit vom Frühstück oder vom Signal des Radio-Weckers an im Ohr. Rasch gewöhnen sich Menschen an die kulturellen Feinheiten eines Landes, wenn sie gemeinsam mit den Einheimischen leben. So kommen auch viele interessante Gespräche zustande, die noch mehr über das Land offenbaren. Doch auch Hotelzimmer oder Appartements werden als Unterkunft auf Sprachreisen genutzt.

Freizeit, Kultur und Spaß

Neben dem effektiven Lernen in der Schule und dem Aufenthalt in der Gastfamilie gibt es auf Ausflügen, die in der Regel die Schulen organisieren, viel Spaß und Erholung. Am Strand und in der Disco können dann die neuen Vokabeln gleich getestet werden. Museen, Theater und Kirchen stehen natürlich auch auf Wunsch auf den Ausflugsprogrammen. Eine Sprache lernt sich immer leichter, wenn die Reisenden sich auf Land und Leute zu 100 Prozent einlassen!

Kommentare sind geschlossen.