Übersetzungen – aber bitte professionell

Übersetzungen

Wer eine Übersetzung eines Textes benötigt, hat häufig die Qual der Wahl: Im Internet und im Telefonbuch gibt es eine Reihe von unterschiedlichsten Übersetzungsdienstleistern mit einem sehr heterogenen Angebotsspektrum. Dies betrifft nicht nur den Rahmen innerhalb dem übersetzt wird, sondern auch den Preis und die Qualität. Auf was sollte man also achten, wenn man die Übersetzung eines Schriftstückes oder einer Datei in Erwägung zieht?

Für welchen Anlass benötigen Sie die Übersetzung?

Prüfen Sie als erstes, für welchen Zweck Sie die Übersetzung benötigen und wie eng die Übersetzung am Original durchgeführt werden muss. Bei einer Geburtstagsrede zum 75sten Ihrer Tante aus England, wird eine recht freie Übersetzung Ihres deutschen Textes genügen. Hauptsache die Glückwünsche und die Errungenschaften werden korrekt übersetzt. Auch eine Internetseite kann in der Regel recht frei übersetzt werden, wobei der Anlass selbstverständlich berücksichtigt werden muss. Haben Sie jedoch einen akademischen Artikel, der in einem Buch veröffentlicht werden soll, muss dasselbe akademische Sprachniveau auch in der Übersetzung zum Ausdruck kommen. Wortwahl und Intonation müssen deutlich dem Original entsprechen.

Wer bietet geeignete Übersetzungen an?

Grundsätzlich ist eine professionelle Übersetzung die sicherste Variante, sofern man den eigenen Text der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Zahlreiche Programme wie zum Beispiel Google Translate bieten mittlerweile auch kostenfreie und schnelle Nutzung an, sind jedoch nur bedingt geeignet. Wichtige Kriterien sind, dass der Übersetzer eine entsprechende Ausbildung hat.

Hier sollte mindestens ein Studienabschluss in der entsprechenden Sprache oder Kenntnisse auf muttersprachlichem Niveau vorhanden sein. Dies gilt sowohl für die Ausgangssprache als auch für die Zielsprache, in die übersetzt werden soll. Auch Ausbildungen zum diplomierten Übersetzer zeugen von Zuverlässigkeit bei den angebotenen Dienstleistungen. Achten Sie daher bei Ihrer Auswahl auf die entsprechende Ausbildung. Sollte diese nicht auf den Seiten im Internet vorgestellt werden, fragen Sie bei dem Anbieter nach.

Lassen Sie sich frühere Arbeiten zeigen

Auch Referenzen oder Beispielübersetzungen sind geeignete Kriterien für gute Übersetzungsdienstleistungen, selbst wenn Sie die Sprache, in die übersetzt werden soll, nicht verstehen. Insbesondere juristische und vertragliche Dokumente werden meist von Muttersprachlern übersetzt, die zwei Sprachen perfekt beherrschen. In der Regel werden hierbei immer Diplomübersetzer beauftragt, denn bei diesen Dokumenten muss jedes Wort im Text auch in der anderen Sprache Berücksichtigung finden.

Kommentare sind geschlossen.